Empfohlener Beitrag

Willkommen auf Peanuts Seite!

Herzlich Willkommen auf einem weiteren Blog von Blogger.com ! Ich werde hier regelmäßig Rezensionen und andere Dinge über Bücher posten. Als...

Donnerstag, 23. Februar 2017

Rezension: "Die Geliebte - Eleonoras geheime Nächte" [Band 3] - Sara Bilotti

[Hier erhältlich]



Titel: "Die Geliebte - Eleonoras geheime Nächte"

Autorin: Sara Bilotti

Übersetzerin: Bettina Müller Renzoni

Genre: Erotikroman, moderne Belletristik

Verlag: Blanvalet, Random House

Klappentext Random House: "Zwei Männer, so unterschiedlich wie Tag und Nacht, und eine folgenschwere Entscheidung …
Die sonnige Toskana hat Eleonoras Leben schöner gemacht. Hier hat sie ein Zuhause gefunden, und seit sie bei Emanuele wohnt, empfindet sie zum ersten Mal ein Gefühl von Zughörigkeit. Doch als sie hört, dass er ihr Vertrauen missbraucht haben soll, zerbricht das fragile Glück, und Eleonora flieht sich in Alessandros Arme, den sie im Grunde ihres Herzens nie vergessen hat. Irgendwann wird ihr klar, dass der Moment gekommen ist, sich ihrer Vergangenheit zu stellen, so schmerzhaft sie auch sein mag. Der Moment, sich endlich zu entscheiden ..."

Zum Buch: Der Roman erschien am 24.10.2016 und enthält 320 Seiten. Es kostet in Deutschland als Softcover 14,99€ und als eBook 9,99€.

ISBN: 978-3-7645-0582-0

Rezension: Band 3 der geheimen Nächte! Das Ende von Eleonoras Auf und Ab der Gefühle und die Auflösung aller Fragen.

Obwohl ich darauf hingefiebert habe das Buch zu lesen, muss ich leider sagen, dass es mich relativ enttäuscht hat und ich eindeutig mehr erwartet habe.

Das Cover des Buches ist nach wie vor sehr einfach, doch sehr schön gestaltet. Erst die Erdbeere, dann der Apfel und nun zwei Kirschen, alle ein wahrhaftiger Eyecatcher. Allerdings bin ich bis heute immer noch nicht darauf gekommen, welche Verbindungen zum Buch entstehen sollen. Also ein Punkt für die Kreativität, aber wieder einen Punkt Abzug, da es sehr unverständlich ist.
Die Titel gefallen mir im Gegensatz dazu wirklich sehr, da sie präzise und gut überlegt ausgewählt sind.
Der Klappentext des dritten Buches verspricht eine spannende und schockierende Geschichte, weil Emanuele Eleonoras Vertrauen brechen wird, doch auch hier wurde ich enttäuscht, da bei mir überhaupt keine Spannung aufgekommen ist.

Zum Ende dieser Reihe wuchs meine Abneigung auf die einzelnen Charaktere. Eleonora ist und bleibt übertrieben dramatisch und Alessandro ist mir von Anfang an unsympathisch gewesen, genauso wie die anderen Charaktere aus der Villa Bruges. Abgesehen von Emanuele und selbst er ist ziemlich verkorkst. Ich bewundere Sara Bilotti dafür, dass sie so viele Charaktere verschieden negativ gestalten konnte und dafür, dass ich mich auf so viele verschiedene Weisen aufregen konnte.

Auch das Geheimnis von Corinnes und Eleonoras Vergangenheit, welches im letzten Buch endlich aufgelöst wird, hat mich nicht besonders überrascht. Allgemein war es ein reines Hin und Her, gleich dem Inhalt der zwei Bücher davor. Eleonoras Entscheidung, welche auf (SPOILER ALARM!) Emanuele fällt, hat mich positiv erfreut, dennoch kann mich das Buch wirklich nicht überzeugen. Es hat mich beim Lesen nicht gefesselt oder mit überwältigenden Gefühlen gepackt, deswegen kann ich leider keine gute Empfehlung abgeben.

Dennoch ein großes Dankeschön an Blanvalet und Random Haus, da sie mir das Buch zur Verfügung gestellt haben.

Eure Peanut x








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen